Menü

In den ersten sechs Monaten haben die chinesischen Unternehmen in 51 Länder entlang der Seidenstraße 6,8 Mrd. USD investiert.

Das Volumen ist um 8,1 Prozent gesunken und machte in dem gesamten Investitionsvolumen einen Anteil von 12,6 Prozent aus. Die Investition floss meistens nach Singapur, Vietnam, Laos, in die Arabische Emirate, nach Pakistan, Malaysia, Indonesien, Thailand und Bangladesch. In Bezug auf die überseeischen Projekte haben die chinesischen Unternehmen 3 302 neue Verträge mit den Ländern entlang der Seidenstraßen unterzeichnet und das neu abgeschlossene Vertragsvolumen betrug 63,64 Mrd. USD. Dieses Volumen machte einen Anteil von 60,1 Prozent in dem gesamten neuen Vertragsvolumen über überseeische Projekte aus und ist um 33,2 Prozent gestiegen. Das geschlossene Umsatzvolumen betrug 33,2 Mrd. USD mit einem Rückgang von 0,9 Prozent und dieses Volumen machte einen Anteil von 54,9 Prozent in dem gesamten vollendeten Vertragsvolumen aus.